Bauerngarten

Der vermutlich kleinste Bauerngarten Deutschlands …. Blicken Sie doch einmal über den Zaun!

Auf knappen 25m² geteertem Untergrund war es aus der Not heraus möglich, diverse Gemüse wie Tomaten, Bohnen, Gurken, Zucchini, Salat, allerlei Kräutern und Gewürzen anzubauen, wobei eine traditionelle Bauerngartenatmosphäre ebenso gewünscht war, wie eine erfolgreiche Ernte.
Obwohl zu einem alten Bauerhaus in erster Reihe am See zugehörig, waren die gegebenen Voraussetzungen für einen Bauergarten, langgehegter Wunschtraum der Gärtnerin – ausgesprochen unrealistisch. Die Besitzverhältnisse erlaubten lediglich eine bescheidene Erfüllung jenes Traums, dessen Umsetzung aber erstaunlich zur Selbstversorgung beiträgt.
Die Beete sind mit alten, breiten Fußbodendielen eingefasst, Pferdedung und Blumenerde ersetzen die eigentliche Muttererde, ein Regenfass ermöglicht die häufiger notwendige Bewässerung. Große Akzeptanz findet der Garten auch in der Tierwelt, wo außer verschiedensten Vogelarten, die mit diversen Nisthilfen bedient werden, auch Insekten wie Bienen, Hummeln, etc. und natürlich auch Schnecken beobachtet werden können…
Zu einem inspirativen Blick über den Zaun ist man stets herzlich eingeladen! Lassen Sie sich motivieren Ihre eigene Sehnsucht nach Landleben auf kleinstem Raum zu verwirklichen.

Auf dem gesamten Gelände des Bootsstüble-Wangen kann man Ecken und Nischen bäuerlichen Ambientes entdecken, wo Nutzpflanzen neben Blumen um die alten Scheunen eine natürliche Gemütlichkeit vermitteln. Auch sind Werke der Bildhauerin Vera Floetemeyer-Löbe, der Gärtnerin, an verschiedenen Stellen des Anwesens installiert. Mit telefonischer Anmeldung ermöglicht die Künstlerin neben einer „Bauerngartenführung“ auch einen Blick in ihr Atelier.
Der Höhepunkt für Kinder dürfte aber der Besuch im Ziegenstall sein, wo Anton und Emil leidenschaftlich gerne gebürstet werden…

PICT1582 PICT1584 PICT1586 PICT1593